Supratix Gmbh Logo

Wie künstliche Intelligenz Schule verändert.

Veröffentlicht von Jeannette Milius, SupraTix GmbH (2 weeks, 2 days ago aktualisiert)


Aufgrund der derzeitigen Struktur der schulischen Lernlandschaft, sowie des Aufbaus der Lehramtsstudiengänge gibt es Visionen, die noch nicht direkt nahtlos im Schulalltag umsetzbar sind. Im Folgenden geben wir einige Beispiele, die mit SupraTix schon jetzt Realität werden.

Lernorte und Tagespläne werden für die jeweiligen Personengruppen in der Schule online dargestellt. Sollte es zu Veränderungen aufgrund von Projekttagen oder Personalausfällen kommen, benennt bzw. weist die LernCloud flexibel Vertretungslernbegleiter/innen zu und bezieht freie Räume. Damit wird die Ressourcennutzung optimiert und bei Bedarf Stundenpläne schülerzentriert optimal neu erstellt. Wie wird die Zusammenstellung neuer angepasster Stundenpläne gewährleistet?
Die KI-basierte (Künstliche Intelligenz) LernCloud erstellt Kompetenz- und Fähigkeitenprofile der Schüler/innen, auf deren Basis Stundenpläne und Lernmaterialien individuell zugewiesen werden. Damit beinhaltet der digitalisiert festgehaltene Zeit- und Raumplan auch, dass die Schulleitung und die Lernbegleiter/innen Einblicke in den Kompetenz- und Fähigkeitenzuwachs ihrer Lernenden haben. Die Kompetenz- und Fähigkeitenprofile werden pro Schüler/in, als Klassenspiegel, Stufenübersicht oder schulspezifische Gesamtauswertung angezeigt. Damit haben Lernbegleiter/innen u.a. ein direktes Feedback über ihre eigene Unterrichtseinheit und können im geschützten Rahmen bei Bedarf Weiterbildungen belegen und Kommunikationsrunden halten. Für die Schüler/innen können mit dieser Übersicht individuelle Förderpläne erstellt werden und durch die KI Wissenslücken durch schülerspezifische Lernpfade geschlossen werden.

Lernbegleiter/innen wird bei der Gestaltung ihrer Unterrichtseinheiten Unterstützung angeboten. Die KI erstellt basierend auf den Inhalten des Lehrplans und dem ständig erhobenen Kompetenz- und Fähigkeitenprofil Lernpfade, die an das Lernniveau der Schüler/innen angepasst sind. Der vorgeschlagene Lernpfad zeigt transparent, was am Ende des Projekts/ Halbjahres/ Jahres gelernt worden sein muss. Die Lernbegleiter/innen setzen innerhalb der LernCloud Ziele, die nach einem Halbjahr, Projekt, Wissenseinheit o.a. erreicht werden sollen. Sie sparen damit Zeit in der aufwendigen Unterrichtsvorbereitung und können Ressourcen besser für Ihre Schüler/innen nutzen.
Jede/r Schüler/in hat selbst die Möglichkeit den Lernprozess aktiv mitzugestalten. Möchte sie/er zu einem physikalischen Phänomen ein Experiment durchführen, organisiert die KI Lernmaterial, timed z.B. cloudinterne Simulationen oder ein Experiment vor Ort mit einer Lernbegleitung.

Der automatisiert vorgeschlagene Lernpfad kann durch eigene zusätzliche Inhalte von Lernbegleiter/innen erweitert werden und bildet damit gleichzeitig eine Lerndokumentation der Lernenden ab. Dies schafft eine einfache Nachvollziehbarkeit der Notenvergabe und mehr Transparenz. Die KI verwertet die Testergebnisse und bietet, sollten Verständnisprobleme existieren, Extraübungsmaterial an, das zum Wissenslückenschließen einläd. Die KI lernt zudem mit, um besser auf die Zielerreichung und Interessenserfüllung einzugehen.
Die Lernbegleiter/innen können den Lernpfad und Lernziele nach Belieben anpassen. Ihre mühevoll erstellten Unterrichtsmaterialien können sie unkompliziert in die LernCloud integrieren. Schüler/innen können durch Templates auch eigene Unterrichtsmaterialien kreieren und ausarbeiten, die von den Lernbegleitern weitergenutzt oder angepasst werden können.
Durch umfassende Schnittstellen der LernCloud können Schüler/innen mit besonderen Bedarfen gefördert werden und Inhalte beispielsweise in einfacher Sprache bereitgestellt, Entspannungsübungen integriert oder Übersetzungen ausgegeben werden. Es kann damit ein „passgenaues“ pädagogisches Angebot entstehen.

Durch die KI werden zu Unterrichtsthemen ebenfalls Lernüberprüfungen angeboten, die den Lernstand der Schüler/innen messen. Die Entwicklung von validen Tests und Aufgaben ist sehr aufwendig und bildet einen Großteil des Arbeitsalltags von Lernbegleiter/innen. Durch die Verwendung vorhandener Tests und Lernmaterialien sowie das Teilen von eben solchen, kann die Qualität gesteigert und Arbeitsaufwand minimiert werden. Zusätzlich zum Lernmaterial ist eine automatisierte Integration von aktiven Minipausen zur Verbesserung der Lernleistung in allen Lernpfaden wünschenswert. An dieser Stelle sind interaktive Videos zu Bewegung, Entspannung, Rhythmisierung und mentaler Aktivierung vorgesehen.

Folgend möchten wir noch einen Schritt weiter gehen und für die bessere Vorstellung Alltags-Beispiele in den nächsten Blog Beiträgen erläutern.

Share post:


Also interesting: